Bei Interesse an einem Atelierbesuch, einer kostenlosen Vernissageteilnahme oder dem Erwerb eines meiner Bilder:

bitte nutzen Sie für eine Kontaktaufnahme das Kontaktformular!

 

 


 

Ausstellungen

 

 

08.11.-04.12.2019

Ausstellung in der Galerie Marziart in Hamburg

 

23.-25.8.2019

Ausstellung Art...Essenz im Sony Center Berlin Potsdamer Platz

 

März 2019

Vernissage in Großziethen

 

Laufende Ausstellungen

  • Genusswerkstatt Schmidt Z&KO: Rheinstrasse 45 – 46, 12161 Berlin-Steglitz
  • Ev. Gemeindezentrum Großziehen, Alt-Großziethen 40
  • Weinbar Schmidt:  Kollwitzstraße 50, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg
  • Weinbar Schmidt: Karl-August-Platz, Pestalozzistraße 85 in 10625 Berlin-Charlottenburg
  • Weinbar Schmidt: Marheinekeplatz, Schleiermacherstraße 25, 10961 Berlin-Kreuzberg

 

November 2018:

Teilnahme Teltower Kunst-Sonntag

 

August 2018:

Vernissage Gutshof Britz in Berlin
  

April 2017

Aufnahme in das Künstlerlexikon www.lex-art.eu zur zeitgenössischen  Kunst in Europa ISSN 2364-7566

 

Seit 2016

Mitglied in der Kunst.ag (siehe www.kunst.ag)

 

März 2018

Vernissage in Großziethen   

 

April 2016 bis August 2018

Dauerausstellung Berlin Alexanderplatz

 

September 2015

Ausstellung in der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst in Berlin

 

Juni 2015

Ausstellung in der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst in Berlin

 

April 2015

Ausstellung in der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst in Berlin

 

2009

Jahresausstellung Landesbank Berlin

 

 


 

Meine Kunst und ich... Konzept

 

 

2006 kam ich erstmals mit der abstrakten Malerei in Berührung. Seither fasziniert und inspiriert sie mich aufgrund ihrer komplexen und vielschichtigen Möglichkeiten.

 

Auf der Suche nach dem "einen Ausdruck" bedeutet die Malerei für mich eine Art Zwiegespräch sowie (ähnlich der Musik) ein Komponieren mit Farben, Formen und Strukturen. Dabei beschränken sich meine Kompositionen nicht auf das Offensichtliche, sondern sie versuchen gewissermaßen hinter die Fassade zu blicken.

 

Ich male nicht Menschen, Häuser, Landschaften o. ä., sondern Zustände und Bedeutungen sowie deren Magie – Vielfalt – Tiefe - Komplexität - Lebendigkeit – Ästhetik …, eine Art "Natur hinter der Natur", die ich hervorlocke und experimentell bespiele.

 

Dieser dialoghafte und nie vollständig beherrschbare, schöpferische Prozess wird im Ergebnis meiner Arbeit sichtbar und verleiht dem Bild eine unverwechselbare Identität, die - wenn er gelingt – nicht zuletzt aufgrund ihrer Komplexität und Vielschichtigkeit mehr ist als die Summe ihrer Teile.

 

Dem Betrachter kommt dabei eine besondere Rolle zu:

Ausgelöst durch den kompositorischen Impuls des Bildes wird er/sie mittels individueller Assoziationen, Spiegelungen und Schwingungen selbst Teil des Kunstwerkes und erweckt es dadurch gewissermaßen zum Leben. Dabei geht das Wechselspiel zwischen Bild und Betrachter oftmals eigene Wege, die mitunter sehr individuelle Wahrnehmungen, Empfindungen und Perspektiven eröffnen.

 


 

CV

  • Seit 2016 freiberuflicher Maler (wohnaft am Rand von Berlin)
  • Ab 2009 Ausstellungstätigkeit
  • 1987 – 2015:  kfm. Führungskraft in Hamburg und Berlin (Betriebsltr. / Personalltr. / kfm. Abt.-Ltr.)
  •  1981 – 1990 :  Studium Literaturwiss., Geschichte sowie BWL (Münster / Hamburg)
  • 1959 geb. in Münster (NRW)